Gehaltstrend

Wie ist der Gehaltstrend bei der Rückstellung anzusetzen?

Ist eine Pensionszusage an das Gehalt des Versorgungsberechtigten gekoppelt, so ist auch die zukünftige Entwicklung des Gehaltes bis zum Pensionierungsalter bei der Ermittlung der Pensionsrückstellung zu berücksichtigen.
Die Entwicklung des Gehalts sollte grundsätzlich auf Grundlage von Vergangenheitswerten und bereits bekannten zukünftigen Entwicklungen abgeleitet werden und in Form eines pauschalen, jährlichen Trends für die Zukunft angesetzt werden.

Bei der handelsrechtlichen Bewertung der Pensionszusage ist für die Bestimmung des Erfüllungsbetrages (§ 253 Abs. 1 HGB) die Höhe des Anwartschaftstrends nach vernünftiger kaufmännischer Beurteilung anzusetzen. Ist die Dynamik der Einflussgrößen in der Zusage schriftlich fixiert, gilt dies auch für die Bewertung in der Steuerbilanz.

Siehe hierzu auch Anwartschaftstrend, Rententrend