HGB Zinssatz | GBG-Prognose

Anstieg der Pensionsrückstellung in der Handelsbilanz aufgrund der anhaltenden Niedrigzinsphase

Bei der Einführung zum 01.01.2010 betrug der BilMoG-Rechnungszinssatz für eine durchschnittliche Restlaufzeit von 15 Jahren noch 5,25%. Danach waren die jährlichen Veränderungen in den ersten Jahren relativ moderat. Jedoch hat sich in der jüngeren Vergangenheit die Situation spürbar verändert. So ist der Marktzins und das Zinsniveau aktuell gesunken (siehe Tabelle). Durch die aktuelle Politik der Europäischen Zentralbank (EZB) und durch das anhaltend niedrige Zinsniveau kann davon ausgegegangen werden, dass sich der Negativtrend bei der künftigen Entwicklung des HGB Zinssatzes fortsetzen wird.

HGB Zinssatz – veröffentlicht

(Alle Angaben ohne Gewähr)

Entwicklung 7-Jahresdurchschnitt Entwicklung 10-Jahresdurchschnitt
Datum historische Werte Szenario A Szenario B Szenario C historische Werte Szenario A Szenario B Szenario C
31.12.2014 4,53 % -,– %
31.12.2015 3,89 % 4,31 %
31.12.2016 3,24 % 4,01 %
31.12.2017 2,80 % 3,68 %
31.12.2018 2,32 % 3,21 %
31.12.2019 1,97 % 2,71 %
31.12.2020 1,60 % 2,30 %

Die Abzinsungszinssätze für die handelsrechtliche Bewertung gemäß § 253 HGB werden von der Deutschen Bundesbank ermittelt und monatlich bekannt gegeben und sind allgemein verbindlich. Darüber hinaus bietet die Deutsche Bundesbank keine Hochrechnung oder Prognose dieser Abzinsungszinssätze an.

GBG-Prognose der HGB-Abzinsungssätze gemäß § 253 Abs. 2 HGB

Für die Finanzplanung und Controlling haben wir ein Prognosetool entwickelt um die Rückstellungen besser einschätzen zu können. Damit die Auswirkungen einer möglichen Zinsentwicklung sichtbar werden, wird der derzeitige HGB Rechnungszins zusätzlich mit einer um 0,5 (bisher 0,1 geändert ab 07/2021) Prozentpunkten besseren (Szenario B) bzw. schlechteren (Szenario C) Zins- und Renditesituation simuliert. Szenario A unterstellt die gleichbleibende Situation.

(Alle Angaben sind Werte der GBG-Prognose ohne Gewähr)

Entwicklung 7-Jahresdurchschnitt Entwicklung 10-Jahresdurchschnitt
Datum historische Werte Szenario A Szenario B Szenario C historische Werte Szenario A Szenario B Szenario C
31.12.2021 1,35 % 1,37 % 1,33 % 1,87 % 1,89 % 1,86 %
31.12.2022 1,20 % 1,29 % 1,11 % 1,61 % 1,67 % 1,55 %
31.12.2023 1,11 % 1,27 % 0,95 % 1,38 % 1,49 % 1,27 %
31.12.2024 0,99 % 1,22 % 0,76 % 1,21 % 1,37 % 1,05 %
31.12.2025 0,86 % 1,17 % 0,56 % 1,11 % 1,32 % 0,89 %
31.12.2026 0,85 % 1,22 % 0,47 % 1,04 % 1,31 % 0,78 %
31.12.2027 0,88 % 1,33 % 0,43 % 0,96 % 1,27 % 0,65 %
Welche Auswirkungen hat das auf die Pensionsrückstellung in der Handelsbilanz?

Die zukünftigen Zinsentwicklungen haben einen maßgeblichen Einfluss auf die Höhe der in der Handelsbilanz zu bildenden Rückstellungen für Altersversorgungsverpflichtungen (pensionsrückstellungen) und auf die sonstigen Rückstellungen. Folglich belasten die Veränderungsbeträge direkt in vollem Umfang den Finanz- und Personalaufwand und somit das Jahresergebnis.

Können die Auswirkungen auf das Finanzergebnis geschätzt werden?

Der Wirkungsgrad der Zinssatzänderung ist u.a. von den Laufzeiten der Verpflichtungen abhängig, sowie von der genauen Gestaltung der Vereinbarung. Allerdings ist die Altersstruktur der aktiven Mitarbeiter*innen und Rentner*innen nicht generell vergleichbar und somit kann die Auswirkung auf die HGB Rückstellung nicht pauschal abgeleitet werden.

Unser Angebot:

Auf der Grundlage des Datenbestands für die letzte Stichtagsbewertung können Hochrechnungen für die Planung erstellt werden. Mit Hilfe unsere GBG-Prognose für den Rechnungszins kann die zukünftige Entwicklung des handelsrechtlichen Erfüllungsbetrages besser eingeschätzt werden.

Außerdem können wir für Sie Risikoanalysen sowie Planungsrechnungen (Vorausschauen) erstellen, damit Sie die zukünftigen Belastungen und Auswirkungen auf Ihre Unternehmensbilanz besser eingeschätzen und planen können.

Ergänzend dazu zeigen wir Ihnen Gestaltungsmöglichkeiten auf, indem der Einfluss der bisher unterstellten Trendannahmen für die Gehalts- und Rentenanpassung näher untersucht wird.

BilMoG Zins
Monat 7-jährig 10-jährig
09.2021 1,39 % 1,98 %
12.2020 1,60 % 2,30 %

zur BilMoG-Zinsentwicklung