Wie errechnet sich der finanzmathematische Barwert?

Der Barwert (Englisch: present value) ist ein Begriff aus der Finanzmathematik.
Der Barwert gibt den Wert an, den eine Zahlung in der Zukunft zum heutigen Zeitpunkt hat.

  • Der Barwert für eine einmalige Zahlung ergibt sich aus dem zukünftigen Zahlbetrag, dem Zeitraum von heute bis zum Zeitpunkt der Zahlung in der Zukunkt und dem Abzinsungszinsfuß.
  • Der Barwert für eine Zahlungsreihe wird durch die Summierung der Barwerte für einmalige Zahlungen ermittelt.

Hiervon zu unterscheiden ist der versicherungsmathematische Barwert.

  • Beim versicherungsmathematischen Barwert werden zusätzlich noch statistische und stochastische Einflussgrößen berücksichtigt, die vom heutigen Zeitpunkt aus bis zum Auszahlungszeitpunkt und danach geschehen könnten. Dies sind z.B. bei der Bewertung von Pensionsrückstellungen Größen wie bspw. Sterbe-, Invalidisierungs-, Verheiratungs- und Fluktuationswahrscheinlichkeiten.
  • Anwendung: Zahlungsverpflichtungen (Rentenleistungen, Abfindungen) mit einer Restlaufzeit von mehr als einem Jahr, für die eine Gegenleistung des Mitarbeiters nicht mehr zu erwarten ist, sind nach § 253 Abs. 2 S. 3 HGB mit dem versicherungsmathematischen Barwert zu bewerten.

Ähnliche Einträge