Bezugsgröße in der Sozialversicherung

Die Bezugsgröße ist eine der zentralen Rechengrößen in der deutschen Sozialversicherung.
Geregelt ist diese in § 18 SGB IV. Im Bereich der betrieblichen Altersversorgung wird vielfach auf sie verwiesen.
Im Einzelnen:

Bezugsgröße gemäß § 18 SGB IV

(Alle Angaben ohne Gewähr)

Gültigkeit ab Alte Bundesländer Neue Bundesländer
monatlich jährlich monatlich jährlich
01.01.2022 3.290 € 39.480 € 3.150 € 37.800 € BMAS – Referentenentwurf zu SV-Rechengrößen-verordnung 2022
01.01.2021 3.290 € 39.480 € 3.115 € 37.380 €
01.01.2020 3.185 € 38.220 € 3.010 € 36.120 €
01.01.2019 3.115 € 37.380 € 2.870 € 34.440 €
01.01.2018 3.045 € 36.540 € 2.695 € 32.340 €
01.01.2017 2.975 € 35.700 € 2.660 € 31.920 €
01.01.2016 2.905 € 34.860 € 2.520 € 30.240 €
01.01.2015 2.835 € 34.020 € 2.415 € 28.980 €
01.01.2014 2.765 € 33.180 € 2.345 € 28.140 €
01.01.2013 2.695 € 32.340 € 2.275 € 27.300 €
01.01.2012 2.625 € 31.500 € 2.240 € 26.880 €
01.01.2011 2.555 € 30.660 € 2.240 € 26.880 €
01.01.2010 2.555 € 30.660 € 2.170 € 26.040 €
01.01.2009 2.520 € 30.240 € 2.135 € 25.620 €
01.01.2008 2.485 € 29.820 € 2.100 € 25.200 €
01.01.2007 2.450 € 29.400 € 2.100 € 25.200 €
01.01.2006 2.450 € 29.400 € 2.065 € 24.780 €
01.01.2005 2.415 € 28.980 € 2.030 € 24.360 €
01.01.2004 2.415 € 28.980 € 2.030 € 24.360 €
01.01.2003 2.380 € 28.560 € 1.995 € 23.940 €
01.01.2002 2.345 € 28.140 € 1.960 € 23.520 €
01.01.2001 4.480 DM 53.760 DM 3.780 DM 45.360 DM
01.01.2000 4.480 DM 53.760 DM 3.640 DM 43.680 DM